Events

Umbruch Bildarchiv

127 Termine

Der III. Weg endet in Hohenschönhausen
03.Oktober 2020 |
Berlin

Am 3. Oktober ruft die Neonazipartei „Der III. Weg“ zu einem bundesweiten Aufmarsch in Berlin-Hohenschönhausen auf. Als Beginn wird 14 Uhr am S-Bahnhof Wartenberg angegeben. Der Aufmarsch ist bis 20 Uhr angemeldet und soll am Linden-Center/Zingster Straße enden. Zivilgesellschaftliche Gruppen aus dem Bezirk und Antifa-Gruppen aus der Stadt bereiten Gegenproteste vor. Auch eine Vorabenddemo ist geplant.

Mehr Infos


Es reicht! Wir haben Platz!
20.September 2020 |
Berlin

Großdemo in Berlin,  14 Uhr Wittenbergplatz. Die Menschen aus Moria müssen sofort evakuiert werden. Keine politischen Spielchen mehr, kein längeres Hinhalten.

Mehr Infos


Wer hat der gibt
19.September 2020 |
Berlin

Die Reichen müssen für die Krise zahlen! Um die sozio-ökonomischen Folgen der Corona-Krise, aber auch die zukünftige Finanzierung gesellschaftlicher Aufgaben zu meistern, dürfen sie nicht weiter in der goldenen Hängematte liegen und Vermögen anhäufen. Demo in Berlin 18:00 Adenauerplatz.

Mehr Infos

 


Und wieder kreieren sie eine kriminelle Vereinigung – Solidemo gegen die §129 Razzien
18.September 2020 |
Berlin

Solidaritätsdemo gegen die Razzien in Berlin und Athen, Freitag, 19 Uhr Kalabalik, Reichenberger Straße 63a

Mehr Infos


Tag des offenen Denkmals 2020 in der Regenbogenfabrik
13.September 2020 |
Berlin

Zum 17. Mal beteiligt sich das Kinder-, Kultur- und Nachbarschaftszentrum Regenbogenfabrik am Tag des offenen Denkmals. Mit Basar im Hof, Musik und Kultur, leibliche Genüsse und Spielen für die Kinder. Ab 16 Uhr spielt die Band „A Panda do Sol“. Das Umbruch Bildachiv ist auch dabei mit einer Bildercollage von Highlights der 80er und 90er Jahre in Kreuzberg.


Moria. Wir haben Platz!
10.September 2020 |
Dortmund

Es war „eine Katastrophe mit Ansage“, so Anja Sportelli von der Seebrücke Dortmund. Mehr als 1.000 Menschen hatten in der Dortmunder Innenstadt am 10. September 2020 an der Protestkundgebung der Seebrücke teilgenommen. Sie forderten die Evakuierung des Flüchtlingslagers Moria nach dessen Brand. 170 Kommunen gäbe es hier, die als „sichere Häfen“ bereit seien, Flüchtlinge aufzunehmen. Eine davon ist Dortmund.

Zur Fotoseite


Moria brennt. Evakuiert jetzt!
09.September 2020 |
Berlin

Nach den Bränden im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos demonstrierten am Mittwochabend Tausende Menschen in Berlin für eine Evakuierung des Lagers und die sofortige Aufnahme von Flüchtlingen.

Zur Fotoseite


Enteignungs-Oper „Grunewalddämmerung“
05.September 2020 |
Berlin

Mitten im Grunewald, auf dem Johannaplatz wurde eine dreistündige Oper aufgeführt, gespickt mit Beiträgen von Initiativen wie Zwangsräumung Verhindern, Seawatch, Syndikat, WerHatDerGibt und einem 65-köpfigen Ensemble aus interkiezionalen Künstler*innen: anarchistische Arien, radikales Ballett, ein Geigen-Intermezzi zu Kurt Tucholsky, eine Theater-Szene über die Tradition rechten Terrors in Deutschland – Ein großes Spektakel mit ca. 300 Zuschauer*innen, viel Schall und Rauch.

Zur Fotoseite


Corona Wutbürger im Regierungsviertel
29.August 2020 |
Berlin

Am 29. August kamen in Berlin mehrere 10.000 Personen zusammen, um gegen die aus ihrer Sicht „diktatorischen Corona Maßnahmen“ der Bundesregierung zu protestieren und zugleich zum „Sturm auf den Reichstag“ aufzurufen. Wie bereits bei der ersten Großdemonstration dieser Art Anfang August fand sich auch hier eine mitunter bizarre Melange aus Corona-Leugner*innen, Verschwörungstheroretiker*innen, Reichsbürger*innen, Hooligans, Neo-Nazis und Schwurblern ein. An mehreren Orten gab es Protestkundgebungen von Antifaschist*innen.

Zur Fotoseite


Hanau – Gedenkdemo in Berlin
19.August 2020 |
Berlin

Am 19. Februar 2020 erschoss ein 43-Jähriger deutscher Rassist neun Menschen in der Hanauer Innenstadt und im Stadtteil Kesselstadt. Am 19. August wurde in Berlin und bundesweit mit zahlreichen Veranstaltungen der Opfer dieses rechtsradikalen Terroranschlags gedacht.

Zur Fotoseite