Events

Umbruch Bildarchiv

133 Termine

Demo: „Fight Back – Rechten Terror bekämpfen!“
21.November 2020 |
Berlin, 18:00 Uhr Gedenkort für Burak Bektaş (Rudower Str. / Möwenweg)

In diesem Jahr ruft das Antifabündnis „Fight Back! – Rechten Terror bekämpfen!“ zu einer Demo am Samstag (21.11.) um 18 Uhr durch Südneukölln auf. Es geht um einen aktuellen Bezug zur rechten Anschlagsserie in dem Kiez – und um das Gedenken an Silvio Meier und alle anderen Opfer rechter Gewalt.

Mehr Infos


Demo: Wir holen uns Berlin zurück
08.November 2020 |
Berlin, 12 Uhr Neptunbrunnen Alexanderplatz

Die schwedische Heimstaden AB hat unsere Häuser gekauft. Der Deal treibt den Ausverkauf der Stadt weiter voran, Verdrängung und Verknappung von Wohnraum sind zu erwarten. Denn Heimstaden und die in dessen Auftrag agierende Investmentgesellschaft Skjerven Group sind bekannt für Leerstand, Luxussanierungen und Umwandlung in Eigentum.
Wir, die Bewohner:innen der mehe als 130 Häuser, wollen das nicht einfach hinnehmen. Denn der Kauf unserer Häuser bedeutet für uns die Angst vor der Verdrängung aus unserem Zuhause, die Zerstörung unserer Hausgemeinschaften und gewachsener Kiezstrukturen. Wir wollen uns wehren und am Sonntag gemeinsam mit Euch unsere Forderungen auf die Straße tragen!


Demo: Rechte Strukturen in Staat und Gesellschaft bekämpfen
07.November 2020 |
Berlin, Platz der Luftbrücke, 14 Uhr

Seit der Selbstenttarnung des NSU am 04.11.2011 wurde offenbar, was nicht für möglich gehalten werden sollte: Ein rechtsterroristisches Netzwerk, das jahrelang und deutschlandweit rassistische Morde verübt! Auch in Neukölln terrorisieren Nazis Migrant*innen und Linke – bis heute gibt es dazu keinen unabhängigen Untersuchungsausschuss, was Betroffene seit Jahrzehnten fordern! Zeigt eure Solidarität mit den Angehörigen der Opfer und den Betroffenen von rassistischer und rechter Gewalt auf der Straße, seid laut und widerständig!

Mehr Infos


BER? Abgehoben – Sturzflug in die Klimakrise
31.Oktober 2020 |
Berlin

Mit neun Jahren Verspätung wurde am 31. Oktober 2020 der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt in Schönefeld in Betrieb genommen. Kurz vor der offiziellen Eröffnung bestimmten Protestaktionen der Klimagerechtigkeitsbewegung das Bild.

Zur Fotoseite


Leerstand Hab-ich-saath
29.Oktober 2020 |
Berlin

Am 29.10. gegen Mittag haben 20 wohnungslose- und obdachlose Menschen und Unterstützer*innen mehrere Wohnungen in der Habersaathstraße 46 in Berlin-Mitte besetzt. Insgesamt 85 Wohnungen stehen hier seit Jahren leer, die verbliebenen Mieter*innen werden mit Entmietungstaktiken schickaniert. Am Abend wurde die Besetzung von der Polizei gewaltsam geräumt.

Zur Fotoseite


TagX der Liebig34
09.Oktober 2020 |
Berlin

30 Jahre lang war die Liebigstraße 34 ein kollektiver Schutzraum für Feminist*innen, Queers, Anarchist*innen und Antifaschist*innen. Am 9. Oktober wurde sie von einem martialischen Polizeiaufgebot geräumt. Wieder einmal überläßt der r2g-Senat dabei das Handlungsfeld Polizeistrategen, die die Interessen eines Immobilienspekulanten in Berlin durchsetzen, der bekannt und berüchtigt ist für seine rabiaten Entmietungspraktiken, Gijora Padovicz.

Zur Fotoseite


Der III. Weg endet in Hohenschönhausen
03.Oktober 2020 |
Berlin

Am 3. Oktober wollte die Nazi-Kleinstpartei „Der III. Weg“ einen Aufmarsch in Berlin-Hohenschönhausen durchführen. Sie kamen nicht weit. Mit vielfältigen Aktionen, zahlreichen Sitzblockaden, Pyrotechnik und auch direkten Angriffen auf die Nazis stoppten rund 1.500 Antifaschist*innen ihren Aufmarsch.

Zur Fotoseite


Es reicht! Wir haben Platz!
20.September 2020 |
Berlin

Zusammen mit einem breiten Aktionsbündnis rief die Aktion Seebrücke die solidarische Zivilgesellschaft dazu auf, am 20. September in Berlin auf die Straße zu gehen. Unter dem Motto „Es reicht! Wir Haben Platz!“ forderten mehr als 10.000 Demonstrant*innen die sofortige Aufnahme der Geflüchteten Menschen aus dem abgebrannten Lager Moria auf Lesbos.

Zur Fotoseite


Wer hat der gibt
19.September 2020 |
Berlin

„Wer hat, der gibt – Die Reichen müssen für die Krise zahlen!“ Unter diesem Motto fand am 19. September ein Aktionstag in Hamburg, Berlin, Hannover und weiteren Städten statt. In Berlin zogen am Samstagabend mehrere hundert Menschen, begleitet von einem großen Polizeiaufgebot durch die City-West vom Adenauerplatz über den Kurfürstendamm bis zum Wittenbergplatz.

Zur Fotoseite


Und wieder kreieren sie eine kriminelle Vereinigung – Solidemo gegen die §129 Razzien
18.September 2020 |
Berlin

Solidaritätsdemo gegen die Razzien in Berlin und Athen, Freitag, 19 Uhr Kalabalik, Reichenberger Straße 63a

Mehr Infos


Sorry - right click disabled

Wir bitten um Euer Verständnis. Bitte beachte unsere Hinweise zur Nutzung unserer Archivbilder in anderen Projekten oder Websites. Eine Anwendung ohne ausdrückliche Zustimmung von Umbruch Bildarchiv ist leider nicht erlaubt.

Jetzt Kontakt aufnehmen Zurück zur Webseite