World Resistance Day for Rojava

Antikriegsbewegung / Widerstand & Repression

Berlin / 02.11.2019

Hier findest Du alle Bilder zu dieser Fotoreportage

Zur Bildergalerie

Im Rahmen eines weltweiten „World Resistance Day for Rojava” demonstrierten am 2. November auch in Berlin erneut mehrere tausend Menschen gegen den Einmarsch der türkischen Armee in Nordsyrien. Unter dem Motto „Stoppt den Krieg, Solidarität mit Rojava“ führte die Demo vom Neptunbrunnen am Alexanderplatz zum Potsdamer Platz.

„… Das weitgehende Stillschweigen der Regierungen der EU bedeutet Zustimmung zu diesem Krieg der Türkei. Wirtschaftliche Interessen und die mit dem Flüchtlingsabkommen geschaffene Abschottung gegen Geflüchtete sind ihnen wichtiger als Menschenrechte, Frauenbefreiung, Demokratie und Frieden. Wir bekunden unsere Solidarität mit Rojava und fordern das sofortige Ende des Krieges durch die Türkei  sowie den Rückzug der türkischen Armee. Es geht um die Erhaltung der Frauenbefreiung, friedlichem Zusammenleben und Weiterentwicklung von Ökologie und Demokratie in der Region. Das geht uns alle an. Verteidigen wir die Werte Rojavas, lassen wir die dortigen Menschen nicht allein, es geht auch um unsere Zukunft.“

aus: „Stoppt den Krieg – Solidarität mit Rojava“ Sonderseite zur bundesweiten Demonstration am 02. November 2019 in Berlin